Freitag, 18. Mai 2012

Einfach nur so

Bevor ich noch irgendwas zerdeppere vor Wut oder den halben Kühlschrank leerfresse blogge ich lieber.
Ich hab auch ehrlich gesagt keine Lust mehr mir darüber Gedanken zu machen, ich mach einfach weiter wie bisher (nur halt etwas abgeändert).
 

Nyaaaaaa, ich hab jetzt endlich meine lila Haare und dazu noch blau *__* 
Überraschenderweise kommt es sogar gut an, auch wenn ich sagen muss das sich der Spitzname "lila Löwe" ein klein wenig zu schnell verbreitet XD
Mittlerweile gibt es auch schon die Variationen "lilablauer Löwe", "die dauerblaue lila Löwin" oder auch ganz kreativ "der Farbklecks". 
Irgendwann weiß keiner mehr wie ich überhaupt heiße, was ganz gut :P

Nächste Woche ist eeeeeeendlich die Dokomi, auch wenn wir sie fast verschwitzt hätten xD
Alles ist soweit vorbereitet, genauso wie mein Plan diesmal nicht wieder alles am ersten Stand auszugeben....obwohl ich immer noch ein Mokona-Kissen will...xxD

Momentan versuche ich rauszukriegen wie wir letztens gefahren sind, was gar nicht so einfach ist da mir scheinbar komplett entfallen ist das wir umgestiegen sind....ich kann mich einfach nicht daran erinnern, was da loooos? xD


Sooooo, jetzt hab ich mich einigermaßen wieder beruhigt und kann jetzt da weitermachen wo ich aufgehört habe :D


Chaotischen Dank
eure Lio-chan



Montag, 7. Mai 2012

Gedankenspiel

Manchmal gibt es Dinge die belasten uns.
Dann ist die Frage: Aussprechen oder für sich behalten?

Beides hat sowohl eine positive als auch eine negative Seite an sich. Behält man es für sich entgeht man der Gefahr eines heranbrechenden Streits, der schmerzhafte Aspekt zutage fördern kann. Anderseits wiederrum macht das Schweigen es schwerer sich auf die schönen Dinge zu konzentrieren, da das Problem immer und überall wie eine dunkle Wolke über einem schwebt.
Spricht man es dagegen aus, kann es zur Lösung des Konflikts führen und gleichzeitig eine Erleichterung darstellen. Jedoch kann das Aussprechen zu einer schmerzhafte Konfrontration des Problems führen und die quälende Frage: "Was wäre geschehen, wenn ich es für mich behalten hätte?" tritt auf (jedoch kann die Frage auch beim Schweigen auftreten!).
Wie man sieht gibt es leider kein Patentrezept für dieses Dilemma. Das Einzige was wirklich hilft, ist ein großer Eimer Popcorn und ein Sandsack zum reintreten (wahlweise auch ein Kissen) :PP
Kam mir spontan in der Mittagspause dieses Gedankenspiel...kommt nie gut wenn ich hungrig nachdenke und dann noch in "freudiger" Erwartung auf Kunst warte (Drecksfach!) XD



Nyan, räum ich mal auf, hatte hier noch iwo einen Apfel liegen den ich essen wollte....


Chaotischen Dank,
eure Lio-chan :)